wieder los…
2018 Alpinski Sightseeing Sport Ziele

Lagazuoi – Armentarola – Im Herz der Dolomiten und durch sie hindurch – fantastisch!

Die ca. 8km lange Abfahrt ist wirklich außergewöhnlich. Näher kommt man den Felsen der Dolomiten ohne extra Ausrüstung dann nur noch im Mittagstal oder in der Pordoischarte und das geht mit Kindern nicht. Die Abfahrt ist überwiegend blau mit einigen roten Passagen.

Wir sind diesmal mit dem Auto von Colfosco (Artikel hier) gestartet, da es unser Abreisetag war. Startpunkte gibt es zwei. Da der Monte Lagazuoi als Teil der Gran de Guerra eingebettet ist, kann man von Armentarola mit dem Bus zur Gondelstation am Passo Falzarego fahren. Der Bus startet direkt am Parkplatz neben dem Hotel Armentarola. Der Bus kostet 6€ pro Person (auch für Kinder). Der Parkplatz kostet 5€ pro den Tag. Die Fahrt zum Gondelparkplatz dauert ca. 15 bis 20 Minuten mit nur wenigen Serpentinen, so dass kaum Zeit bleibt für Übelkeit. Alternativ kann man natürlich direkt mit dem Auto zum Passo Falzarego fahren und den Gratis Parkplatz nutzen. Dann kommt der Bustransfer (alternativ Taxi-Shuttle) nach der Abfahrt.

Wenn der Bus an der Gondel ankommt und das Wetter schön ist, braucht man ca. 30 Minuten Wartezeit bis man einsteigen kann (unten keine Toiletten). Das Ticket lässt sich übrigens direkt an der Gondelstation lösen. Wer es endlich geschafft hat, genießt schon bei der Aufstiegsfahrt einen herrlichen Ausblick.

Oben angekommen bietet sich ein überwältigendes Panorama und man sollte mindestens 30 Minuten für Fotos und Getränk einplanen.

Wer Zeit hat, kann nun die rote Piste zur Gondeltalstation fahren. Da wir die Tour am Abreisetag unternommen haben, haben wir nur eine einfache Fahrt mit der Gondel gekauft (28€ für die Familie) und durften somit nur direkt nach Armentarola zurückfahren.

Die Piste ist außergewöhnlich, da sie relativ schmal und kurvenreich ist und sehr dicht an den Felsen vorbeiführt. Eigentlich laden viele Streckenabschnitte zum Schnellfahren ein, hin und wieder muss man aber anhalten um zu fotografieren.

Nach ca. 4km kommt auf der rechten Seite die Scotoni – Hütte. Wer hier nicht hält, verpasst was. Das Essen ist hier besonders lecker und die Sitzpostion mit dem Kopf auf Pistenhöhe bietet einen ungewöhnlichen Ausblick.

Die Fleischesser sollten besser hungrig kommen, denn das Florentiner Steak bringt immer mindestens 1kg auf die Waage, man kann aber teilen.

Nach der Mittagspause kommt nun der Endspurt bis Armentarola, welcher noch für die Kinder (und auch für die Erwachsenen) ein weiteres Highlight bietet. Eine Pferdeliftfahrt über den Ziehweg bis Armentarola.

Insgesamt haben wir von ca. 10 Uhr bis 13.30 Uhr gebraucht und hätten wir nicht nach Hause fahren müssen, wären wir die Abfahrt auch gerne zweimal gefahren. Zusätzlich kann man sich das Museum mit der Ausstellung über den ersten Weltkrieg anschauen oder in die Stollen gehen, doch dass dauert dann deutlich länger. Lagazuoi – Kaiserjägerweg-und-Stollen-Runde auf outdooractive.com.

Preisinfo für die Familie (4 Personen):

  • Bus 24€
  • Gondel 28€
  • Pferdeschlitten 10€
  • Parkplatz 5€

Summe 67€ – billiger als der Superdolomiti oder Alta Badia Skipass pro Tag!

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare zu “Lagazuoi – Armentarola – Im Herz der Dolomiten und durch sie hindurch – fantastisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.