2016 Alpinski Italien Sport Ziele

Colfosco – Dolomiten – Sellaronda

Mehr geht nicht – günstiger vielleicht schon. In Südtirol wird das Skifahren zumindest für uns auf eine andere Ebene gehoben. Weniger Apres Ski, dafür mehr Lebensqualität und perfekt präparierte Pisten. Das Skigebiet um das Sella-Massiv hat sich in den letzten 20 Jahren extrem vorteilhaft weiterentwickelt, was sich leider auch bei den Preisen für eine Unterkunft wiederspiegelt. Wer aber mit Kindern nicht gerne Essen geht muss hier umdenken. Nicht nur skifahrtechnisch kommen hier Groß und Klein voll auf ihre Kosten, sondern auch kulinarisch ist für jeden was dabei und der Service passt auch noch. Leckeres Essen für z.T. 50€ inkl. der Getränke (für uns 4) paart sich mit überwältigendem Panorama und tollen Abfahrten.

Mit Kindern muss der Tag im Urlaub enspannt starten. Der Schlüssel hierzu ist eine Unterkunft an der Piste und eine Skischule, die erst um 10 Uhr beginnt. Also vom Appartement auf die Piste und die Kinder bei der sehr guten und auch deutschsprachigen Skischule abgeben. Wir wählen für die Kinder von Montag bis Mittwoch das Halbtagesprogramm und Donnerstag, Freitag den ganzen Tag. Dann können sie immer noch halbe Tage und am Samstag und ggf. auch am Sonntag den ganzen Tag mit uns fahren. Im Bild lässt sich der Skischultreff an den unteren Häusern erahnen.

Nach einer Runde um das Sella -Massiv holen wir die Kinder dann in  den ersten Tagen gegen 13 Uhr ab und fahren zum Mittag auf die Hütte.

Nach dem Mittagessen erkunden wir das Gebiet. Zugegeben wir kennen schon Vieles, aber bei 1200 Pistenkilometern gibt es jedes Jahr was Neues zu entdecken. Dieses Jahr waren wir viel in einem der vielen Seitentäler der Sella Ronda, in Corvara. Hier sind die Pisten für die Kleinen einfach einzigartig: breit und flach -das Carverherz schlägt dafür auch bei mir schneller.

Auch am Abend wird für die Kinder gelegentlich Programm geboten. So waren sie dieses Jahr das erste Mal beim Nachtskilauf. Klingt erstmal anstrengend, ist es aber nicht. Auch hier veranstaltet die örtliche Skischule den Alpinen Skiabend. Die Kinder fahren in der Skigruppe den Parcours aus Fackeln und die Erwachsenen werden mit Glühwein versorgt.

Am Donnerstag ist das traditionelle Gästerennen, welches wir bislang aber noch nie gesehen haben, da wir an diesem Tag die Sella Ronda mal ganz gemütlich fahren können und so die Kinder bei ihrem Rennen auch nicht ablenken. Zum Pokal hat es aber dieses Jahr nicht bei allen unseren mitfahrenden Kids gereicht.

Linkliste:

Also, wer mehr Informationen braucht, hinterlässt einen Kommentar oder schreibt mir.

1 Kommentar zu “Colfosco – Dolomiten – Sellaronda

  1. Pingback: Schnee Mitte April? Livigno! – wieder los…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.