Deutschland Kitesurfen Schwimmen Segeln SUP Windsurfen Ziele

Fehmarn – Strukkamp Huk, eine besondere „Ecke“

„Als der Pfingsttag gekommen war, befanden sich alle am gleichen Ort. Da kam plötzlich vom Himmel her ein Brausen, wie wenn ein heftiger Sturm daherfährt,[…]
Quelle: 2. Kapitel der Apostelgeschichte

Und so ähnlich war es auch diese Jahr zu Pfingsten auf Fehmarn. Hier der Schnelldurchlauf für Eilige:


Die Anreise erfolgt über die Fehmarnsundbrücke, das Wahrzeichen von Fehmarn und der Campingplatz Strukkamp Huk liegt gleich unten links. Es gibt große Plätze gleich hinter dem Deich, die zum Teil auch mit 2 Wohnwagen belegt werden können.

Der Durchgang zum Strand befindet sich bei D24. Diese Platz ist aber zur Schließzeit des Cocktailcontainers manchmal etwas lauter.

Dafür trägt man das Material nicht weit. Verwirrend sind die Schilder mit dem Verbot Drachen im Deichvorland steigen zu lassen und die Nichtschwimmerbojen. Beides zählt hier nicht für Kiter oder Surfer, welche sogar abends zusammen bei Cuba Libre sitzen – geht doch! Ach ja, Weststrand = Sonnenuntergang über dem Meer – hier zwar nicht zu 100%, da der Leuchtturm von Flügge noch dazwischen ist, aber wen stört das denn?

Im Hintergrund sieht man übrigens die Verrückten bei Gold. Ganz schön voll dort. Die Welle bei West ist nicht sehr hoch und man muss schon weit in den Sund fahren, damit das Wasser zwischen den Wellen ruhiger ist. Ansonsten immer schön aufpassen, denn leer ist es in Strukkamp auch nicht. Wer aber ein wenig läuft, findet aber auch für Anfänger noch ein Plätzchen.

Aber nicht nur Kiter, Sup Fahrer und Windsurfer sind hier gut aufgehoben, auch zum Fahrradfahren und Joggen lohnt sich Fehmarn. Wir sind einmal mit dem Fahrrad nach Orth mit Kindern (ca. 9Km) und einmal zum Shoppen nach Burg (ca. 6Km) gefahren. Viele Wege sind am Wasser oder auf Nebenstraßen.

Schön war es, einpacken…

Linkliste:

0 Kommentare zu “Fehmarn – Strukkamp Huk, eine besondere „Ecke“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.