wieder los…
2018 Alpinski Italien Sightseeing Sport Ziele

Dolomiti Superski – Skitouren – EndlessFun – Colfosco – Corvara- San Cassiano- Lagazuoi – Arraba

Colfosco ist der Startpunkt für Familien mit Kindern in den Dolomiten: hoch, sonnig, schneesicher, anfängertauglich und der perfekte Einstieg in die Sellaronda mit zahlreichen Möglichkeiten für eine Skisafari in den Alpen.

Der Startpunkt ist noch derselbe wie 2016: Colfosco. In diesem Beitrag schreibe ich daher mehr über die Umgebung, welche man auf Skiern erkunden kann. Hierzu folgen Beschreibungen zum Skigebiet Alta Badia mit dem Schwerpunkt Edelweiß Tal, sowie ein paar Abfahrtsbeispiele aus der Sella Ronda, eine Freeridetour durch das Mittagstal (Extra-Beitrag) als auch ein Ausflug zum Lagazuoi (Teil der Gran Guerra – Gebirgsjägertour, auch eigener Beitrag). Zunächst unser nicht ganz günstiges aber jeden Cent wert – Appartement.

Hier ein paar Gründe dafür etwas mehr Geld für die Unterkunft auszugeben: wir brauchen das Auto während des Aufenthalt nicht benutzen, da die Piste und der Supermarkt unmittelbar bzw. leicht fußläufig zu erreichen sind. Bei schlechtem Wetter kann man sich zwischendurch umziehen oder Pause machen, Mittag essen oder die Kinder parken, da das Haus mit Skiern zu erreichen ist.  Das zugehörige Hotel bietet eine kostenlose Schwimmbadnutzung mit Sauna. Die  Aussicht aus den Süd-Appartements ist einfach grandios. Außerdem ist der Tellerlift, welcher zum Haus führt vom Appartement aus zu überblicken, so dass die Kleinen auch mal alleine los können.

100m vom Tellerlift entfernt befindet sich nun das neue Skischulgebäude mit Gastronomie. Hier startet auch die Gondel zum Edelweißtal. Vorsicht, die Abfahrt aus dem Edelweißtal ist zwar nur rot gekennzeichnet, aber gerade am Nachmittag kann es bei Temperaturen um 7°C schon sehr sulzig sein und dementsprechend anstrengend.

Mit der Gondel oben angekommen, fährt man ca. 200m in eine langezogene Rechtskurve und steigt in den Sessellift ein. Die ca. 100m unterhalb des Ausstieges befindliche  Ütia Forcelles (es gibt bislang nur einen Facebook Eintrag) empfiehlt sich durch sehr freundliches Personal, leckeren Speisen und klassischen Getränken. Insbesondere am Nachmittag gibt es hier noch sehr lange Sonne!

Das Edelweiß Tal hat zwar nur drei Pisten, aber diese sind besonders am Vormittag am besten noch vor der Skischule ein absoluter Traum.

Von Talstation in Colfosco fährt man Richtung Corvara mit der Borest Gondel über den Campingplatz. Entweder fährt man dann weiter die Sella Ronda (im Uhrzeigersinn orange markiert) oder nimmt den Abzweig mit dem Sessellift Richtung San Cassiano, La Villa  mit der Gondel Col lto (1) in das Kinderparadies und Hüttenparadies von Alta Baldia. Eine Woche Skiurlaub wird nicht ausreichen alle Hütten zu testen. Alle Pisten sind breit und blau bis rot und perfekt präpariert (bei ausreichender Schneelage).

Wem die Pisten in Alta Badia etwas zu flach sind, der kann natürlich auch wieder in die Sella Ronda einsteigen und um das Sella Massiv fahren. Alternativ bietet sich auch ein Abstecher in die Gran Guerra zum Lagazuoi an, welcher über San Cassiano und über Amenterola zu erreichen ist. Für die Sella Ronda gibt es genug Beschreibungen im Netz, trotzdem hier der ein kurzes Video mit Abschnitten aus Arraba, der steinernen Stadt und der schwarzen Piste vom Grödnerjoch Richtung Wolkenstein.

Preisinfo

  • Süd-Appartement 7 Nächte mit Brötchen und Schwimmbad- und Saunabenutzung  1050€
  • Skipässe 6 Tage 650€ inkl. Ausflug zum Lagazuoi (als Einzelfahrt, inkl. Bustransfer)
  • Skischule 4 Tage für die Kinder 380€ (Montag , Dienstag und Mittwoch von 10 bis 13 Uhr, Donnerstag bis 16h mit Skirennen anschließender Siegerehrung)
  • Diesel und Maut (Achtung Italien ist zum Tanken im Vergleich teuer) 260€
  • Summe ca. 2340€

Leider wird es im Vergleich zu den Vorjahren nicht günstiger, aber vielleicht ist der Campingplatz eine Alternative!?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare zu “Dolomiti Superski – Skitouren – EndlessFun – Colfosco – Corvara- San Cassiano- Lagazuoi – Arraba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.