2016 Fahrradtour Frankreich Joggen Kanutour Kitesurfen Schwimmen SUP Wandern Ziele

südliche Bretagne – besser das Wetter spielt mit!

The Kite and Windsurfing Guide Europe / Frankreich / Bretagne / Îles de Glénan – wer die Seite im Kiteführer kennt, weiß es sofort – hier will man aufs Wasser!

Da wir von der Île de Ré angereist sind, haben wir zuvor noch einen Zwischenstopp in Gâvres eingelegt und mussten nur kurz im Auto sitzen. Der Camping en presqu’île de Gâvres ist einfach und sehr bretonisch. Das heißt es waren leider keine deutschen Kinder Vorort. Dafür gibt es hier eine tolle Aussicht von den Stellplätzen aus und viel, viel Platz.

Rund um die Halbinsel gibt es keinen direkten Kitespot. Allerdings einige Badebuchten und viel Klettergelegenheit. Zum Baden muss man ca. 300m laufen, wenn man nicht zwischen den Felsen schwimmen will.

Vom Campingplatz aus kann man den Kitespot sehen, man braucht allerdings ein Fernglas um die Kiter zu entdecken. Zu Fuß kommt man dort aber nicht hin. Also alle ins Auto und ca. 5 Km auf der langen Zufahrtsstraße zurück in die Mitte der großen Bucht. Wasser und Sand sind hier traumhaft, aber auch ein wenig einsam. Dafür gab es eine schöne Welle und Wind von rechts.

Bei 24°C wäre es woanders überlaufen. Auf dem Wasser ist das natürlich super, aber an Land fehlten für die Kinder andere Spielkameraden. Na ja, es gab genügend Muscheln zum Sammeln. Wir haben die Halbinsel allerdings schon nach zwei Nächten verlassen, denn der Ort ist auch schnell erkundet und die Fahrradtourmöglichkeiten sind sehr beschränkt. Selbst zum Joggen ist es erforderlich Wege doppelt zu laufen um auf 5 Km zu kommen. Wir sind dann weiter Richtung Îles de Glénan bzw. Bénodet.

Da die Inselgruppe sehr klein ist, kann man dort nicht mit dem Wohnwagen hin, sondern muss sich mit einem Tagesausflug begnügen. Wir haben deshalb einen Campingplatz in der Nähe von Bénodet angesteuert: Camping de la Plage de Cleut-Rouz.

Schon klar, man muss tatsächlich 300m zum Wasser laufen – aber, es gibt einen großen Parkplatz direkt am Strand und mit den Kitesachen geht es ggf. auch mal mit dem Fahrrad. Wir sind von der Ile de Ré aus angereist, so dass wir gegen 13:30 Uhr angekommen sind. Da mittags die Schranke vom Camping geschlossen ist haben wir uns dann zunächst einen Platz ausgesucht und die Anlage erkundet.

Der Campingplatz ist super ausgestattet, allerdings ohne Animation – wir finden das gut. Es gibt aber viele Mobilheime und fast keine Zelte. Jeden Abend kommt ein anderer Imbisswagen (von asiatisch über italienisch bis türkisch – das volle Programm), so dass man nicht unbedingt selbst kochen muss. Von Mousterlin aus lassen sich hervorragend Fahrradtouren unternehmen. Es gibt viele Wege mit wenig Autoverkehr und teilweise auch schöne Küstenwege, wo man dann allerdings das Fahrrad stehen lassen muss.

Nach der Joogingeinheit durch die Pinienwege am Morgen, sind wir kurz mit den Kindern in den Pool zum Schwimmen lernen und dann mit dem Fahrrad an der Küste entlang geradelt. Nachmittags ging es dann immer zum Strand. Wellentechnisch leider zu unserer Zeit etwas langweilig, aber dafür konnte man wirklich sehr gut Schwimmen. Das Wasser war aber deutlich frisch und wurde erst langsam „wärmer“ (von ca. 17°C auf dann 21C°). Also eher was für Schnellschwimmer oder eben mit Shorty.

Bénodet war uns mit dem Fahrrad und den Kinder zu weit bzw. die Straße auch nicht kindertauglich genug. Aber mit dem Auto geht es auch mal. Von dort fährt auch ein Boot zu der Inselgrupe von Glénan.

Im Urlaub geht auch mal Coke. Wer will kann sich hier auch ein Kajak mieten und die Odet bis Quimper paddeln. Aber Vorsicht, es kann Gegenwind geben und dann wird das auch schnell mal anspruchsvoll. Wir hatten leider gar keinen Wind und daher ist der Bootsausflug zur  Îles de Glénan leider ausgefallen. Es war uns die 100€ einfach nicht wert (ich wollte dort doch Kitesurfen), obwohl ich es nun doch ein wenig bereue. Wir waren aber noch nicht am Ende unserer Reise und sind nach 7 Tagen Luxus – Bretagne wieder in den Süden gefahren. Le Gurp war unser nächstes Ziel: Camping Municipal du Gurp

Linkliste

  1. http://www.campinggavres.com/
  2. http://www.campinglaplage.fr/
  3. mit Kanu von Quimper nach Bénodet <– wer nicht alleine paddeln will…

0 Kommentare zu “südliche Bretagne – besser das Wetter spielt mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.